Neuer Dozent Patrick Paco Müller

Patrick PACO Mu¦êller_white

 

Wir freuen uns sehr, ab November 2015, PACO als weiteren Saitenspezialisten in unserem Lehrer Team begrüßen zu können.
Wir wünschen Ihm, und allen neuen Schülern, viel Erfolg und Freude im Unterricht.

Patrick ‘Paco’ Müller
Dozent: E-Bass, Akustik- und E-Gitarre
Stilistik: Rock/Pop/Blues, Jazz & Klassik

Musikstudium an der Hochschule für Musik & Darstellende Kunst in Stuttgart, Abschluss als Diplom-Musiker mit Auszeichnung (2006).
`Paco´ war Bassist diverser erfolgreicher, deutscher Bands (u.a. Freistil, Hopf, Horo, Flymoe, Matthias-Anton-Group) und gilt als vielseitig, versierter, kreativer und eigenständiger Musiker ohne Berührungsängste. Festivals, Tourneen und Konzerte auch mit eigenen Formationen (u.a. P|A|C|O Group, Playstation) führten ihn nach Asien/China, Russland, Israel/Jordanien sowie ganz Deutschland und Europa.

Aber auch als Begleitmusiker im Studio oder auf der Bühne für namhafte Künstler aus den unterschiedlichsten musikalischen Bereichen (u.a. Yasi Hofer, Judy Bailey, Renée Knapp, Uwe Kröger, Ethan Freemann oder Anna-Maria Kauffmann) kann der Soundtüftler am 6-saitigen E-Bass (Fret- & Fretless) überzeugen, was er mit seinem World-Jazz-Projekt „Elemente” und der zweimaligen Nominierungen für den „Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg“ unter Beweis stellte.

Weitere Engagements waren u.a. das New European Festival Orchestra/Orchestra of the Bolschoi Opera Minsk(RU), das Südpool-Orchestra (D) sowie die Europa Philharmonie (EU).

Ehemaliges Mitglied des Jugendjazzorchesters Baden-Württemberg.

Paco ist Betreiber des Projektstudios CARPE DIEM und ausführender und kreativer Leiter der P|A|C|O Group für welche er vor allem als Produzent und Komponist/Arrangeur tätig ist.

Seit 2013 ist er künstlerischer Leiter des MODERN MUSIC STUDIO in Stuttgart/Vaihingen.

Er schrieb und bearbeitete, neben seinen eigenen Werken und Shows, Auftragsarbeiten u.a. für den Verein der “Württemberger Ritter” (Turniermusik für Symphonieorchester), JUMP Heidenheim: “Der Kleine Horrorladen”, Theaterhaus Stuttgart: “Der Fliegenden Holländer – die Rock-Oper”, Opernfestspiele Heidenheim: “Respect!”. Weiterhin machen aber vor allem auch seine Arbeiten in der Vergangenheit als Sound-Designer und Tontechniker (u.a. SWR, Filmakademie Stuttgart, Pegasus Studiosound) ihn zu einem viel beschäftigten und gefragten Musikschaffenden mit einem breiten und fundierten Wissen.

 

www.p-a-c-o.com

Semester 2015/2016

Seit dem 14.09.2015 starten wir wieder in das neues Gitarrensemester.Josef Egri wird nach langjähriger Zusammenarbeit bei uns das Unterrichten beenden. Wir bedanken uns für die schönen Jahre und wünschen ihm auch weiterhin alles Gute. Seinen Platz wird Johannes Göring ab dem 14.09.2015 einnehmen.
Nähere Infos folgen. Es sind noch Plätze frei!

Sommerferien 2015

Seid dem 30.07.2015 bis einschließlich 06.09.2015 befindet sich die Gitarrenschule Stuttgart in den Sommerferien.Wir wünschen allen Schülern, Eltern und Interessenten einen schönen Sommer:-)

E Mails können wir wöchentlich beantworten.

 

Open Worl Stage & Masterclass

10.05.2015 Open World Stage & 08 u. 09.05 2015 Masterclass
Mit Theodosii Spassovs „Balkan Art of improvisation and rhythm“

Bereits zum zweiten Mal ermöglicht die neue Veranstaltungsreihe „Open World Stage & Masterclass“ die musikalische Begegnung eines ‚alten Meisters’ der Weltmusik mit ‚jungen Talenten’ aus der Region – ein gegenseitiges Lernen auf höchstem Niveau und ein einmaliger Genuss für Publikum und Akteure gleichermaßen. Die Neuauflage der zweiteiligen Veranstaltung aus Workshop und Konzert findet vom 8. bis 10. Mai 2015 statt und hält mit Theodosii Spassov auch dieses Mal einen musikalisch hochkarätigen Gast bereit.

Weltmusik als Kulturbrücke zu verschiedenen Traditionen und Stilen – dieser Überzeugung folgend, bringt „Open Stage & Masterclass“ wiederholt Musiker aus verschiedenen Kulturen und Generationen zusammen. Passend zum musikalischen Profil des Gastes dreht sich die Veranstaltungsreihe diesmal um die Vereinigung von Rhythmen und Melodien aus Südosteuropa mit modernen Musikstilen wie Klassik, Jazz und Rock. Der zweifach ausgezeichnete „Musiker des Jahres“ Theodosii Spassov ist nicht nur in seiner bulgarischen Heimat eine Berühmtheit, auch international hat der Musiker durch die Zusammenarbeit mit bekannten Künstlern der Weltmusik auf sich aufmerksam gemacht. Auf einem der ältesten Instrumente Europas, der Hirtenflöte Kaval, verfügt der Experte über eine vielseitige musikalische und technische Bandbreite. Indem er Elemente der traditionellen bulgarischen Volksmusik mit Jazz, Klassik und Rock kombinierte, entwickelte Spassov über die Jahre hinweg seinen ganz eigenen Musikstil.
Spassov-2Der erste Teil des musikalischen Wochenendes findet in Form von zwei Workshops im Haus der Musik im Fruchtkasten statt. Das Voneinander- und Miteinander-Lernen zwischen zwei musikalischen Generationen steht hier am Freitag und Samstag im Fokus. Die „Masterclass“ ist eine Schatzkammer an Erfahrungen aus dem musikalischen Wirken des Meisters Theodosii Spassov und ein kreativer Raum für Neues, geöffnet für Instrumentalisten verschiedenster zeitgenössischer Musikrichtungen. Zwei Tage lang werden Ansätze aus der Rhythmus- und Harmonielehre sowie der Improvisationskunst vermittelt, wie die Klänge und Melodien Südosteuropas und des Balkans in die heutige Welt der Musik übertragen werden können. Neben der aktiven Teilnahme bietet sich auch für Zuschauer die Möglichkeit, an der „Masterclass“ teilzuhaben und mitzuerleben, wie die Kreativität eines Altmeisters mit der Offenheit der beteiligten InstrumentalistInnen verschmelzen.

Am Sonntag, den 9.Mai, gibt es dann das Abschlusskonzert „Open World Stage“ im Laboratorium e.V. Stuttgart. Zu Beginn steht die Bühne offen für KünstlerInnen aus der Region und die TeilnehmerInnen der „Masterclass“. Der Rest des Abends dreht sich um Theodosii Spassov, begleitet von Zaza Miminoshvili und Zurab J. Gagnidze von The Shin sowie dem Schlagzeuger Ray Kaczynski, zu denen sich im Laufe des Abends weitere TeilnehmerInnen der „Masterclass“ gesellen.

Theodosii Spassov Kaval
Zaza Miminoshvili Gitarre
Zurab J. Gagnidze Bass
Ray Kaczynski Schlagzeug

sowie zahlreiche weitere Instrumentalisten aus der Region

Masterclass

Freitag, 8.5.2015, 17-20 Uhr
Samstag, 9.5.2015, 10.30-14.30 Uhr

Ort: Haus der Musik im Fruchtkasten, Landesmuseum Württemberg, Schillerplatz, Stuttgart-Mitte

Teilnahmegebühr für ZuhörerInnen: 1 Tag: 30 €; 2 Tage: 50 €
Gebühr für teilnehmende MusikerInnen: 1 Tag: 70 €; 2 Tage: 130 €

Weitere Informationen:
zaza@the-shin.com
peterlaux@gitarrenschule-stuttgart.de

Anmeldung für die Masterclass:
alina.lindenthal@forum-der-kulturen.de

Open World Stage
Sonntag, 10.5.2015, 20 Uhr

Ort: Laboratorium e.V., Wagenburgstr. 147, Stuttgart-Ost

Eintritt: 15 €; ermäßigt: 10 €

Kartenvorverkauf: www.laboratorium-stuttgart.de
Kartenreservierungen: 0711/649 39 26

Veranstaltungsorganisation: Forum der Kulturen

Flyer zum download –>

Kooperationspartner:

Gitarrenschule Stuttgart (www.gitarrenschule-stuttgart.de)
Laboratorium Stuttgart e. V. (www.laboratorium-stuttgart.de)
Landesmuseum Württemberg (www.landesmuseum-stuttgart.de)
Popbüro Region Stuttgart (www.popbuero.de)

Forum der Kulturen Stuttgart e. V.
Alina Lindenthal
Marktplatz 4, 70173 Stuttgart
Tel. 0711/248 48 08-0
info@forum-der-kulturen.de

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Landeshauptstadt Stuttgart.

 

Van Sarkissian neuer Akustik und E-Gitarren Dozent.

Van SarkissianAb März 2015 wird Van Sarkissian in der Gitarrenschule Stuttgart im Bereich Akustik und E-Gitarre dozieren.

Van wurde 1989 in Armenien in eine Künstlerfamilie geboren, und wurde ab dem 11. Lebensjahr in der klassischen Akustik Gitarre ausgebildet. Derzeit studiert Van klassische Gitarre an der Musikhochschule in Satuttgart.

Unterrichtet wird in englischer Sprache!
Hörprobe
http://www.vansarkissian.com/music.html